Aktuelle Pressemitteilungen Foto: A. Zelck / DRKS
MeldungenMeldungen

Sie befinden sich hier:

  1. Das DRK Essen
  2. Presse & Service
  3. Meldungen

Meldungen

Ansprechpartnerin

Frau
Julia Hilgefort

Tel.: 0201/84 74 - 105
Mobil: 0170/3747611
Fax: 0201/84 74 - 199

presse(at)drk-essen.de 

Maxstr. 64
45127 Essen

Sollten Sie Nachrichten oder Pressemitteilungen zu einem bestimmten Thema suchen, verwenden Sie bitte auch die Suchfunktion.

Neues Aufgabenfeld ab 01. April für das DRK Essen: Fahrdienst für den Ärztlichen Notdienst

Seit dem 01. April 2022 übernimmt der DRK-Kreisverband Essen den Fahrdienst für den Kassenärztlichen Notdienst in Essen. Die Fahrerinnen und Fahrer bringen die Ärztinnen und Ärzte in den Bezirken Nord und Süd zu den Patientinnen und Patienten und unterstützen sie bei der Behandlung. Weiterlesen

Bombenentschärfung in Huttrop: Einsatz für das DRK Essen

Im Rahmen von Bauarbeiten wurde am 22.03.2022 ein Blindgänger an der Straße Am Parkfriedhof, am Eingang des Berufskollegs Ost, im Stadtteil Huttrop gefunden. Die amerikanische Zehn-Zentner-Bombe musste noch am selben Tag entschärft werden. Weiterlesen

17. Essener SauberZauber: Wasserwacht Essen reinigt die Brehminsel

Verschlammte Liegestühle, zerrissene Pullover und dreckige Kissen – das und noch mehr fand die Wasserwacht des DRK Essen am Sonntag auf der Brehminsel – mal am Ufer, im Baum oder im Gebüsch. Weiterlesen

Bewaffneter Konflikt in der Ukraine: Die Arbeit des Roten Kreuzes in der Ukraine und ihren Nachbarländern

Das Leid der Menschen in der Ukraine wird von Tag zu Tag größer. „Als Deutsches Rotes Kreuz müssen wir uns gerade in der gegenwärtigen Lage des immer weiter ausufernden bewaffneten Konflikts in der Ukraine besonders sensibel und konsequent an unseren Rotkreuz-Grundsätzen der Neutralität und Unparteilichkeit orientieren. Weiterlesen

Hilfe für Menschen aus der Ukraine: Spenden für wirkungsvolle humanitäre Hilfe für die Ukraine

Die Not der Ukrainerinnen und Ukrainer sowohl im Land als auch auf der Flucht und damit ihr Bedarf an humanitärer Hilfe ist immens und wächst immer weiter. Weiterlesen

Ukraine-Nothilfe: So können Sie helfen

Die Betroffenheit angesichts der entsetzlichen Ereignisse in der Ukraine ist groß und der Wunsch, die betroffenen Menschen zu unterstützen, ebenso. Weiterlesen

Zweite Auffrischungsimpfung für spezielle Personengruppen ab sofort per Drive-In

Ab sofort bietet die DRK-Impfstelle am Luftschiffhangar auch die zweite Auffrischungsimpfung mit den Impfstoffen von BioNTech und Moderna an. Gemäß Empfehlung der Ständigen Impfkommission bekommen Menschen ab 70 Jahren, BewohnerInnen und Betreute in Einrichtungen der Pflege, Menschen mit Immunschwäche ab fünf Jahren sowie Tätige in medizinischen Einrichtungen und Pflegeeinrichtungen die Möglichkeit einer zweiten Auffrischungsimpfung. Weiterlesen

Besser ausgerüstet im Einsatz: Die Wasserwacht im Deutschen Roten Kreuz

Mithilfe von Spenden konnte die Wasserwacht ihre Ausrüstung ersetzen und erweitern. Weiterlesen

Impfen, statt schimpfen: Einsatzkräfte in Nordrhein-Westfalen rufen zur Corona-Schutzimpfung auf

Die im Katastrophenschutz tätigen Organisationen in Nordrhein-Westfalen unterstützen die Impfkampagne und appellieren an alle Menschen, sich impfen zu lassen. „Die Impfung ist der einzige Weg aus der Pandemie. Unsere zahlreichen ehrenamtlichen Einsatzkräfte im Katastrophenschutz sind zum größten Teil geimpft und sprechen sich für eine Impfung aus“, betonen die sieben Organisationen in Nordrhein-Westfalen in einer gemeinsamen Stellungnahme. Weiterlesen

Essener Oberbürgermeister besucht DRK-Corona-Impf- und Testzentrum am Flughafen Essen/Mülheim

Am 27.01.2022 besuchte der Essener Oberbürgermeister Thomas Kufen das Drive-In-Testzentrum und die Impfstelle an der Lilienthalstraße 8 und drückte seine Wertschätzung für die Arbeit der Rotkreuzler in der Pandemiebekämpfung aus. Außerdem stellte der Oberbürgermeister noch einen anderen Aspekt in den Vordergrund: „Es ist auch ein gutes Beispiel von interkommunaler Zusammenarbeit, denn das Testzentrum liegt auf gleich zwei Stadtgebieten und steht für die Mülheimerinnen und Mühlheimer genauso zur Verfügung wie für die Essenerinnen und Essener“, so Oberbürgermeister Kufen. Bereits seit Mitte... Weiterlesen

Seite 3 von 19.