Bühnenbild_Boot_mit_Logo.jpeg
Naturschutzgruppe der WasserwachtNaturschutzgruppe der Wasserwacht

Sie befinden sich hier:

  1. Spenden & Mitmachen
  2. Unsere Herzensprojekte
  3. Naturschutzgruppe der Wasserwacht

Sauber und sicher am Wasser: Die Naturschützer der Wasserwacht Essen brauchen Dich!

Um Verletzungsgefahren für Mensch und Tier zu reduzieren, sorgt die Naturschutzgruppe unserer Wasserwacht für Sauberkeit am und im Wasser rund um die Essener Ruhr und den Baldeneysee.

Ansprechpartnerin

Frau
Carmen Hülsdell

Tel.: 0201/84 74 - 152

Mobil: 0151/277 038 37

Fax: 0201/84 74 - 199

engagement(at)drk-essen.de 

Maxstr. 64
45127 Essen

Eine Spende von 20 Euro für einen Kescher

Für 20 Euro können wir einen weiteren Kescher anschaffen bzw. ersetzen. Damit können wir bei unseren Müllsammelaktionen auch den Abfall direkt aus den Gewässern fischen - zum Teil vom Ufer aus, zum Teil von unseren Booten wie dem "Eisvogel" aus.

Eine Spende von 60 Euro für zwei Greifzangen

Der Abfall sollte möglichst kontaktlos und natürlich auch rückenschonend aufgesammelt werden. Dafür benötigen wir professionelle und langlebige Greifzangen aus Metall. Mit 30 Euro ermöglichst Du uns, einen unserer ehrenamtlichen Naturschützer mit einer Greifzange auszustatten. 

Auch spontane Helfer sind bei unseren Aktionen oft bereit, spontan "zur Zange" zu greifen - gut, wenn wir dann entsprechend vorbereitet sind!

Eine Spende von 100 Euro für einen Helm

Für die Einsätze auf dem Wasser benötigen wir spezielle Ausrüstung. Mit Deiner Spende hilfst Du uns, diese zu beschaffen. Für 100 Euro können wir einen professionellen Schutzhelm kaufen, um für die Sicherheit beim Einsatz zu sorgen. Natürlich kommen diese nicht nur bei unseren Müllsammelaktionen unserer Naturschutzgruppe zum Einsatz, sondern auch bei den Einsätzen der Wasserwacht.


Spendenkonto

Deutsches Rotes Kreuz - Kreisverband Essen e.V.
IBAN: DE26 3605 0105 0000 2171 90
BIC: SPESDE3EXXX Sparkasse Essen
Verwendungszweck: Wasserwacht

Für Spenden bis 300 Euro gilt Dein Kontoauszug als Nachweis für das Finanzamt. Solltest Du eine Spendenbescheinigung wünschen, hinterlasse uns bitte Deine Adresse im Verwendungszweck.


Neues aus der Wasserwacht

+++ Upcycling-Projekt: Krankentransportwagen wird zum Kids-Forschermobil +++

Kinder lieben die Natur und doch kommen sie im Zeitalter der Digitalisierung immer seltener mit ihr in Kontakt. Dabei sind Kinder von Natur aus kleine Forscher und die Nähe zu Pflanzen und Tieren ist enorm wichtig für die eigene Entwicklung. Und nur wer die Natur erfährt, begreift warum wir sie schützen müssen. Gleichzeitig fehlt beim Biologieunterricht in der Schule oft die Möglichkeit für praktische Erfahrungen. Doch probieren geht über studieren – am besten lernt man durch anfassen, fühlen und selber machen.

Hier setzen wir an: Ein ausgesonderter Sprinter-Krankentransportwagen soll zu einem mobilen Forschungslabor für Kinder umgebaut werden. Unsere Naturschutzgruppe wird das mobile Labor dann bei Outdoor-Tagesveranstaltungen mit Kindergartengruppen, Schulklassen sowie Ferienprogramm-Gruppen einsetzen. Dafür wird statt der Krankenliegen im Innenraum des Krankenwagens ein Regalsystem fest mit der Karosserie verbaut.

Gemeinsam mit Schulklassen, aber auch mit Kindergartengruppen oder Ferienprogramm-Gruppen analysieren wir Gewässerproben direkt vor Ort, beobachten und bestimmen heimische Vogelarten. Mit unserem Mobil können wir uns unkompliziert mit Schulklassen direkt in der Natur treffen, zum Beispiel am Baldeneysee oder an der Ruhr in Essen. Mithilfe des Kids-Forschermobils bringen wir Kindern und Jugendlichen die Natur ein Stück näher und wecken ein besseres Verständnis für die Umwelt, in der wir leben. Die Natur wird bei der praktischen Arbeit als Kreislauf erkannt: So sind etwa Larven von Köcherfliegen, die wir gemeinsam am Ufer entdecken, ein erster Hinweis auf eine gute Wasserqualität, denn nur dann sind sie vorzufinden. Insekten wiederum dienen Vögeln als Nahrungsquelle, Vögel dienen u.a. als Bestäuber von Früchten usw. Wer diese Zusammenhänge erkennt, wird seine Umwelt schätzen und schützen lernen.

Doch um zum mobilen Forscherlabor für Kids zu werden, ist auch eine gute Ausrüstung notwendig – vom sogenannten Ruttner Schöpfer zur Entnahme von Wasserproben bis hin zu Schüler-Mikroskopen.

Wenn Du unser Projekt "Upcycling: Ausgedienter DRK-Krankentransportwagen wird Kids-Forschermobil" unterstützen möchtest, freuen wir uns über Überweisungen auf unser Spendenkonto bei der Sparkasse Essen:

Deutsches Rotes Kreuz - Kreisverband Essen e.V.
IBAN: DE26 3605 0105 0000 2171 90
BIC: SPESDE3EXXX
Verwendungszweck: KTW wird Kids-Labor

oder nutze den unten eingeblendeten Spendenlink unseres Partners betterplace.org, der Dich direkt zum Projekt führt. Betterplace.org bietet vielfältige Bezahlmöglichkeiten wie Paypal und Kreditkarte an. Vielen Dank!

Hinweis: Betterplace.org fragt Dich nach einem freiwilligen Beitrag für die gemeinnützige Spendenplattform, diesen kannst Du mit 0 Euro überschreiben.


+++ Sommeraktion beendet: Eis essen & einfach helfen +++

Unter dem Motto "So einfach kann und lecker kann es manchmal sein, Gutes zu tun!" unterstützten folgende Eiscafés unsere besondere Sommeraktion:

  • Eis & Kaffee Träume, Bredeneyer Straße 97, 45133 Essen Bredeney
  • KIKA'S Eiscafé, Werdener Markt 2 in 45239 Essen-Werden
  • Eiscafé Plückthun, Byfanger Straße 2 in 45257 Essen-Kupferdreh

Bei bestimmten Eiskreationen spendeten zwei Eiscafés je 1 Euro an die ehrenamtliche DRK-Wasserwacht in Essen. Zusätzlich stellten alle 3 Eiscafés eine Spendenbox auf, zahlreiche Gäste ließen hier gern die Münzen klimpern und auch mancher Schein fand seinen Weg in die Boxen.

An die kleinen Gäste wurden kostenlos unsere Kinderbüchlein „Kleine Umwelthelden“ der Wasserwacht verteilt – sehr zur Begeisterung aller Kinder! Auf spielerische Weise konnten wir so schon den Kleinsten vermitteln, warum es so wichtig ist, gemeinsam die Natur zu schützen.

Zusätzlich wurden die Eiscafés durch die ein oder andere Aktion der Wasserwacht begleitet: So „tauchte“ bei Kika’s in Werden plötzlich ein Strömungsretter in voller Montur vor dem Ludgerusbrunnen auf und ließ sich einen Eisbecher schmecken. Und bei Eis & Kaffee Träume in Bredeney durften die Gäste mitten im Boot „Bernd“ der Wasserwacht Platz nehmen, das an einem besonders schönen Sommertag von den Ehrenamtlichen kurzerhand direkt vor dem beliebten Eiscafé aufgebaut wurde. Sicher schmeckte das Eis hier besonders gut!

Insgesamt sind bei der Eisbecher-Aktion 1.081,50 Euro zusammengekommen. Damit können die Ehrenamtlichen nun neue automatische Rettungswesten für den Bootsdienst kaufen. Diese dürfen aus Sicherheitsgründen maximal zehn Jahre im Dienst verwendet werden und müssen daher von Zeit zu Zeit neu angeschafft werden.

Was aber fast noch wichtiger ist: Viele Essener*innen haben unsere Wasserwacht bei dieser Gelegenheit erst richtig kennengelernt. Sie ließen sich von den Ehrenamtlichen mit großem Interesse über ihre vielfältigen Aufgaben informieren – eine schöne Möglichkeit für das Team, Aufmerksamkeit für die Themen Sicherheit und Sauberkeit am Wasser zu gewinnen.

Wir bedanken uns herzlich bei allen Inhaber*innen der Eiscafés KIKA’s in Werden, Eis & Kaffee Träume in Bredeney sowie Plückthun in Kupferdreh, die uns bei dieser Aktion unterstützt haben, bei den Ehrenamtlichen der Wasserwacht für die Begleitung der Aktion und natürlich bei allen Spender*innen für die Füllung unserer Spendenboxen!


+++ Sommeraktion: Eis essen & einfach helfen +++

Vom 01. Juni bis 30. September kannst Du in drei Essener Eiscafés die Wasserwacht unterstützen - einfach indem Du ein leckeres Eis isst! In den Eiscafés warten zudem Spendendosen und Kinderbücher der Wasserwacht Essen auf Dich.

So einfach kann und lecker kann es manchmal sein, Gutes zu tun!

Folgende Eiscafés sind bei unserer besonderen Sommeraktion dabei:

  • Eis & Kaffee Träume, Bredeneyer Straße 97, 45133 Essen Bredeney
  • KIKA'S Eiscafé, Werdener Markt 2 in 45239 Essen-Werden
  • Eiscafé Plückthun, Byfanger Straße 2 in 45257 Essen-Kupferdreh

Danke für Deine Unterstützung! - Mit Deiner Hilfe ist das ehrenamtliche Engagement für Sicherheit am, im und auf dem Wasser möglich.


+++ 20. März 2022: Wasserwacht reinigt die Brehminsel beim 17. Essener SauberZauber. +++

Verschlammte Liegestühle, zerrissene Pullover und dreckige Kissen – das und noch mehr fanden die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer der Wasserwacht am 20. März auf der Brehminsel in Essen-Werden – mal am Ufer, im Baum oder im Gebüsch. Von 10.00 bis 14.00 Uhr beteiligten sich die ehrenamtlichen Wasserretter am stadtweiten 17. Essener SauberZauber. Mit ihrem Raft reinigten sie die Ufer der Brehminsel vom Wasser aus und sammelten Plastiktüten und anderen Müll aus den Bäumen, die über die Ruhr ragen. Obwohl bereits einige Schulklassen auf der Brehminsel zuvor Müll gesammelt hatten, blieb für das Team der Wasserwacht einiges zu tun, denn viele Stellen sind nicht so einfach zugänglich.

Haushaltsgegenstände, die das Hochwasser des letzten Sommers angespült hatte, und zahlreicher Müll verschmutzen die Brehminsel. Gemeinsam haben die Helferinnen und Helfer 18 große Müllsäcke füllen können. Diese Arbeit ist wichtig, schließlich können achtlos hinterlassene Verschmutzungen auch immer Gefahren für Mensch und Tier bedeuten. Besondere Vorsicht war an einer Stelle des Ufers geboten, denn hier hat aktuell ein Schwan sein Gelege – da durfte natürlich nicht gestört werden!

Viele Spaziergänger schauten sich die Säuberungsaktion an, es gab durchweg positiven Zuspruch und Lob für das Engagement der Ehrenamtlichen. Spontan packten auch Kinder und Passanten mit an – das hat das Team der Wasserwacht natürlich besonders gefreut!

Auch außerhalb des SauberZaubers ist der Natur- und Gewässerschutz eine der Kernaufgaben der Wasserwacht. Um die nötige Ausrüstung dafür anschaffen, sind wir auf Unterstützung durch Spenden angewiesen.

Wir freuen uns, wenn auch Du dem Team der Wasserwacht hilfst!