20190818-P1140882.jpg
Kältehilfe: Aktuelle BedarfeKältehilfe: Aktuelle Bedarfe

Kältehilfe: Aktuelle Liste unserer Bedarfe

Ansprechpartnerin

Frau
Elke Zbiera

Bereitschaft Borbeck
Tel: 0170/37 47 644

kaeltehilfe(at)drk-essen.de 

Insbesondere suchen wir momentan:

  • Schlafsäcke, Decken und große Rucksäcke (Größe eines Wanderrucksacks, ca. 60l), außerdem Thermobecher und Hygienebedarf (Duschgel, Seife, Rasierer etc.. gerne in Reisegrößen/eher neutraler Geruch oder für Männer), Dosensuppen, Krümeltee, Kaffee, Süßigkeiten, Fischdosen (alles langfristig haltbar)
  • frische Lebensmittel, wenn das Zelt offen ist: Brot, Margarine, Wurst, Käse, Nougat-Creme, Kaffee, Tee, Dosenmilch / Kaffeesahne, Zucker, Kakao, Trink-Milch, Obst, Joghurt, Pudding

Bitte beachten: Aufgrund der aktuellen Pandemie-Situation sind wir nicht wie gewohnt erreichbar, Spenden können nur nach Vereinbarung kontaktlos abgegeben werden und dürfen nur Dinge enthalten, die hier explizit aufgeführt werden.

Da unsere Lager voll sind, können wir leider momentan keine Kleidung annehmen. Davon ausgenommen sind aktuell Männer-T-Shirts in L und XL sowie Winterschuhe ab Größe 42.

Informationen zu einer Altkleider-Spende finden Sie an anderer Stelle auf unserer Website, in den Bereichen Altkleidercontainer und Kleiderkammer.

Was wir nicht annehmen können...

  • Orthesen und andere Hilfsmittel, die verordnet wurden
  • Matratzen
  • Oberbetten
  • Spannbettlaken
  • große Kopfkissen
  • Leider haben wir momentan keine sinnvolle Einsatzmöglichkeit für Möbelspenden, daher möchten wir Sie bitten, sich mit Ihrer Spende z.B. an die Möbelkammer des Diakoniewerks Essen zu wenden. Vielen Dank!

Falls Sie andere Sachspenden zu vergeben haben, freuen wir uns über ein kurzes Gespräch.

Sie möchten lieber Zeit als Sachen spenden? Auch hier können wir Sie sinnvoll einsetzen! Insbesondere in folgenden Positionen:


Häufig gestellte Fragen

  • Wo finde ich die DRK-Kältehilfe?

    Die Wärmezelte befinden sich auf dem Gelände der Rotkreuz-Bereitschaft Borbeck am Wolfsbankring 5a.

  • Wie funktioniert die Kältehilfe während der Pandemie?

    Im vierten Jahr ihres Bestehens öffnen die Kältehilfezelte unter besonderen Bedingungen – mit weniger Betten und unter erhöhten Sicherheitsvorkehrungen bieten die Helfer wohnungslosen Menschen in kalten Nächten ein Obdach. Denn gerade diejenigen, die sich kaum zurückziehen können, um sich vor Viren zu schützen, brauchen jetzt Hilfe.  

    Anders als in den Jahren zuvor gibt es allerdings verschärfte Sicherheitsvorkehrungen zu beachten: Statt der regulären 20 Betten können nun nur zwölf belegt werden, damit Abstände eingehalten werden. Bei jedem Ankommenden messen die Rotkreuzler die Temperatur, nehmen Kontaktdaten auf und fragen etwaige Symptome ab. Die geltenden Hygienebestimmungen und das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung sind natürlich auch bei der Kältehilfe wichtig. Daneben gelten die aktuell gültigen Kontaktbeschränkungen. Damit diese eingehalten werden können, gibt es in diesem Winter keinen gemeinsamen Aufenthaltsraum. In jedem der beiden Zelte stehen Tische und Bänke für Abendessen und Frühstück bereit. 

  • Ist die Kältehilfe kostenlos für die Gäste?

    Ja, die Kältehilfe ist kostenlos. Das gesamte ehrenamtliche Projekt wird aus Spenden finanziert. Die Gäste bekommen Abendessen, Frühstück, ggf. Hundefutter, Hygieneartikel, Kleidung, Schlafsäcke, Isomatten, eine warme Übernachtungsmöglichkeit sowie eine Fahrkarte für die Ruhrbahn, um mobil zu sein.

  • Wohin kann ich mich wenden, wenn ich jemandem auf der Straße helfen will?

    Das Deutsche Rote Kreuz in Essen bietet unter der Rufnummer 0201/22 22 22 eine 24-Stunden-Hotline. Hier können Obdachlose anrufen, die die Kältehilfe in Anspruch nehmen möchten. Auch besorgte Passanten können sich hier melden, wenn Sie einen frierenden Obdachlosen entdecken. Unsere Einsatzleitzentrale nimmt Ihren Anruf entgegen und vermittelt sowie informiert über bestehende Hilfsangebote in Essen.

    Wenn bei der Person offene Wunden sichtbar sind oder jemand regungslos oder zusammengekauert auf der Straße liegt und nicht auf Nachfragen reagiert, rufen Sie bitte umgehend den Rettungsdient (112).

    Der Caritasverband für das Bistum Essen e.V. hat außerdem eine übersichtliche Liste mit Angeboten für wohnungslose Menschen hier zusammengestellt.

  • Wann ist die Kältehilfe geöffnet?

    Die DRK-Kältehilfe Essen-Borbeck steht auf Abruf in jedem Winter ab dem 01.11. bis zum 31.03. Ab minus fünf Grad werden die Zelte garantiert geöffnet. Jedoch wird auch bereits früher geöffnet, wenn es schneit oder gefährlicher Frost in der Nacht droht. Ob das Zelt geöffnet ist, erfahren Sie tagesaktuell auf der Facebook-Seite der Rotkreuzbereitschaft Essen-Borbeck oder unter 0201/22 22 22.

  • Ich habe meinen Kleiderschrank aufgeräumt. Wohin kann ich meine Spenden bringen und kann ich alles abgeben?

    Leider sind unsere Lagerkapazitäten ausgeschöpft und wir können keine weitere Kleidung annehmen. Ausnahmen finden Sie auf unserer Bedarfsliste.

    Informationen zu einer Altkleider-Spende finden Sie an anderer Stelle auf unserer Website, in den Bereichen Altkleidercontainer und Kleiderkammer.

  • Wann und wo kann ich Spenden abgeben?

    Bitte beachten Sie, dass es sich um ein ehrenamtliches Projekt handelt und Sachspenden nur nach Vereinbarung angenommen werden können. Gerne hilft Ihnen dazu die ehrenamtliche Projektleitung, Elke Zbiera, weiter unter kaeltehilfe(at)drk-essen.de oder 0170/3747644.

    Projektort ist Wolfsbankring 5a, 45355 Essen, Deutschland, dort können Spenden abgegeben werden. Allerdings ist dies ein unbewohntes Gebäude, daher bitten wir Sie vorher einen Übergabetermin zu vereinbaren.

    Wenn Sie Spenden per Post schicken möchten, können Sie Pakete an DRK-Kreisverband Essen e.V., Kältehilfe, Hachestraße 72, 45127 Essen schicken. Bitte fragen Sie vorher nach, ob Ihre Spenden aktuell benötigt werden, da nur begrenzte Lagerkapazitäten zur Verfügung stehen.

  • Werden Spenden auch abgeholt?

    Leider haben wir keine Kapazitäten, Spenden abzuholen. Melden Sie sich gerne telefonisch und besprechen Sie Ihr Anliegen, sicherlich finden wir gemeinsam eine Lösung.

    Da das DRK Essen mehrere Standorte in Essen unterhält, ist es möglich auch in anderen Stadtteilen, Spenden abzugeben.

  • Ich möchte gerne Plätzchen/Kuchen backen oder Essen für die Gäste kochen. Darf ich das?

    Vielen Dank für Ihre schöne Idee. Leider können wir keine Lebensmittel annehmen, die in privaten Küchen hergestellt wurden. Daher freuen wir uns über gekaufte Lebensmittelspenden.

    Selbstverständlich nehmen wir gerne Mahlzeiten an aus professionellen Küchen mit entsprechender Hygienezertifizierung, wie aus Restaurants, Großküchen oder von Catering-Anbietern.

  • Ich möchte bei der Kältehilfe aktiv mithelfen. Geht das?

    Die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer der Bereitschaft Borbeck freuen sich sehr über weitere helfende Hände. Melden Sie sich dazu bei unserem Ehrenamtskoordinator:

    Martin Haller
    Tel.: 0201/84 74 - 341
    ehrenamt(at)drk-essen.de
    Minnesängerstr. 76
    45279 Essen

  • Was passiert mit den Spenden, die das DRK Essen bekommt?

    Alle Spenden, die wir bekommen per Überweisung mit dem Stichwort Kältehilfe oder über unseren Spendenlink sind zweckgebunden für die Kältehilfe und dürfen ausschließlich für die Projektarbeit eingesetzt werden.

    Aus den Spenden werden Anschaffungen, wie Zelte, Heizung, Diesel, Feldbetten etc. finanziert. Hinzu kommen Verbrauchsmaterialien, wie Lebensmittel, Hygieneartikel, Fahrkarten und mehr, die wir direkt an unsere Gäste verteilen.